MotoGP 2022

Wir freuen uns, Sie mit großzügigen Stellplätzen und fertigen Unterkünften willkommen zu heißen!

Birkmoarhof

Genießen Sie großzügige Stellplätze, den gemütlichen Gastronomie-Bereich und die komfortablen Sanitäreinrichtungen an Ihrem Camping-Wochenende.
Zum Camping-Vergnügen

Silent Premium

Bei Camping PINK Silent Premium finden Sie erstklassigen Komfort und qualitative Infrastruktur in einem exklusiven ‚Camping-Ruheareal‘ vereint.
Zum Glamping-Erlebnis

Sichern Sie sich Ihr Ticket für die MotoGP in Spielberg

Der Red Bull Ring in Spielberg ist eine Rennstrecke der Superlative. Sichern Sie sich Ihre Tickets vom Motorsport-Experten, um beim Renngeschehen live dabei zu sein. Der Kartenshop von gpticketshop.com hält für Sie eine umfangreiche Auswahl an Sitz- und Stehplätzen bereit. Erleben Sie Ihren Favoriten hautnah, jubeln Sie ihm zu und fiebern Sie mit anderen BesucherInnen mit! Einmal live bei einem MotoGP-Rennen dabei zu sein, ist wohl einer der schönsten Momente eines jeden Motorsportfans.

Red Bull Ring – eine lange Geschichte

Der Red Bull Ring in Spielberg (AUT) ist eine weltbekannte Motorsportrennstrecke. Er wurde 1969 mit einer Länge von sechs Kilometern gebaut und unter dem Namen ‚Österreichring‘ eröffnet. Zu dieser Zeit war der Ring durch den ‚GP Österreich in Zeltweg‘ bekannt und einer der schnellsten Rennstrecken in der Formel 1. Im August 1975 verunglückte der Rennfahrer Mark Donohue beim GP von Österreich. Bis heute wird vermutet, dass ein defekter Reifen zum Unfall geführt hatte, bei dem sich sein Wagen mehrfach überschlug und schlussendlich gegen eine Reklametafel prallte. Donohue fiel ins Koma und verstarb kurze Zeit später. Durch den Einbau einer Schikane wurde die Strecke daraufhin entschärft. Trotzdem gab es vielzählige Massenkollisionen, Rennabbrüche und turbulente Rennen, die ab 1987 dafür sorgten, dass zehn Jahre lang kein einziges Formel 1-Rennen mehr stattfand.

1995 wurde die Rennstrecke erneut umgebaut, die Sicherheitsstandards angepasst und auf 4,318 km verkürzt. Zwischen 1997 und 2003 fanden am dann umbenannten ‚A1-Ring‘ sieben Formel 1-Rennen statt. 1996 und 1997 fand auch der ‚GP von Österreich‘ der Motorrad-Weltmeisterschaft statt. Mit 2003 verabschiedete sich die Formel 1 aus finanziellen Gründen ein weiteres Mal. Danach erwarb Dietrich Mateschitz das Ringgelände. Das bedeutete die Geburtsstunde des jetzigen Red Bull Rings, wenngleich es Jahre dauerte, bis mit Juni 2014 die Formel 1 wieder in Spielberg startete. Eine bekannte Attraktion ist ein 14,6 Meter hoher Stier aus Stahl und vergoldeten Hörnen, der inmitten des Renngeländes steht. Mit August 2016 meldete sich schließlich – nach 19 Jahren Pause – auch die Motorrad-Weltmeisterschaft mit den Rennen in der Klassen MotoGP, Moto2 und Moto3 zurück.
Nur mehr begrenzte Plätze beim Formel 1 GP - tragen Sie sich auf die Warteliste ein
This is default text for notification bar
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram